2018, neues Jahr, neue Ziele, bedeutet es auch endlich Glück?

Hallo zusammen,

es war schon eine ganze Weile ruhig um uns…

Woran das lag ist einfach… Wir sind umgezogen, das Internet war knapp und Saskia hatte obendrein keine Lust zu bloggen… geschweige denn das ich wusste worüber!
Das hat sich leider auch nicht wirklich geändert, da durch den neuen Job jetzt auch noch die Zeit knapp ist und ich das bisschen was ich an Zeit zur Verfügung habe, mit Familie,Haushalt und einem Ehrenamt verbringe.
Abends bin ich dann so K.O das ich meinst früh ins Bett verschwinde um Kraft für den nächsten Tag zu sammeln. Seit kurzem habe ich obendrein noch begonnen meinen Führerschein zu machen und bin am Ende eines Tages einfach nur noch kraftlos. Der Zeitraum in dem ich nur Nachtdienst gemacht habe, hat seine Spuren hinterlassen und ich werde nachts oft wach und bin dann auch nach kurzer Schlafphase fit.
Thats live es muss weiter gehen…

Meine kleine Motte entwickelt sich zum Glück prächtig und auch der Job ist bis auf Kleinigkeiten lösbar…
Das Ehrenamt ist da ein Gemisch aus Kraftaufwand und Freude, meist habe ich die Motte dabei…
Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen an dieser Stelle interessant zu wissen was für ein Ehrenamt ich ausübe :).
Ich unterstütze einen Verein zur Flüchtlingshilfe, welche aus einer Kleider- und Möbelkammer besteht. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Familien mit Kleidung für Jung und alt, und mit jeglicher Art von Hausrat zu versorgen. Das ganze zu einem kleinen und erschwinglichen Preis. Ich bin dort dann eher der Part der mit einem anderen Ehrenamtlichen Helfer los fährt und Möbel sowie diverses abholt, vom Teelöffel bis zum Sofa nur mal als Beispiel 🙂
Ich habe so schon einige gute Taten vollbringen können und das macht mich stolz.
Das ganze unterstütze ich nun seid November des vergangenen Jahres 🙂
Wir freuen uns über jegliche Spenden.
Manchmal muss ich dann aber auch schmunzeln und mich fragen was abgegeben wird. Ich persönlich würde nie defekte oder nach Kot oder sonstigem riechende Bekleidung abgeben aber nun ja, das kommt zum Recycling zu einem Textilverwerter.

Advertisements

Der erste Geburtstag…

liegt bereits ein paar Tage hinter uns, und ich weiß nicht wo das Jahr geblieben ist…

Es kommt mir vor wie gestern, das ich darauf gewartet habe das die Maus sich auf den Weg macht. Den ersten Moment den ich mit ihr erleben durfte.

Heute entdeckt sie die Welt auf ihre ganz eigene Weise, mal krabbelnd mal laufend, je nachdem wie sie es mag.

Der erste Geburtstag war schön aber für meine kleine Prinzessin unheimlich anstrengend. Was sind Geschenke?Was macht man damit? Ist der Kuchen zum matschen oder zum essen, vielleicht auch beides… Man weiß es nicht, aber lässt sie erkunden und es ausprobieren.

Hinterher räumt man die übrigen Teile des Geschenkpapieres weg, räumt den Rest des Kuchens in den Kühlschrank, versorgt das kind und legt es dann hundemüde ins Bett weil man sonst mit dem Kopf auf dem Tisch fast eingeschlafen ist…

Man selbst kann vor lauter Aufregung nicht schlafen und schlägt sich die Nacht um die Ohren…

Warum…

… wissen andere immer besser als man selbst was das wichtigste und beste für einen ist 😕? Ich versteh es nicht, traut einem niemand etwas zu? Darf man nicht mal überfordert sein oder nicht wissen was richtig ist?! Ich will gar nicht immer alles richtig machen oder alle glücklich. Ist es nicht eher wichtig das man selbst glücklich ist und sein Leben nach eigenen Wünschen gestaltet zu haben?? Hat es nicht Vorrang gesund zu bleiben und seine eigenen Erfahrungen zu sammeln? Der eine kann damit umgehen Druck von allen Seiten zu bekommen, der andere weniger bis gar nicht. Was daran ist verkehrt seinen eigenen Weg zu gehen und dafür einzustehen? Wo ist die Individualität geblieben? Wir sind doch alle, aber wirklich alle unterschiedlich, und nicht von der Stange,dies ist meiner persönlichen Meinung nach auch gut so. Warum anderen eine Sicht vom Leben vermitteln welche nicht seiner Sicht der Dinge entspricht?

Wir stecken uns gegenseitig in Schubladen und merken nicht einmal das wir damit die Individualität jedes einzelnen untergraben. Jeder einzelne von uns kann natürlich seine Sicht der Dinge und Erfahrungen mitteilen, man sollte aber am Ende die Entscheidung des anderen akzeptieren und unterstützend tätig werden.

Warum werden lieber Kriege geführt als Hand in Hand zu arbeiten? Wir haben es doch selbst in der Hand. Anstatt einander den schwarzen Peter zuzuschieben, sollte man sich gegenseitig helfen und unterstützen. Das würde einiges erleichtern.

Ich bin es so leid, man reicht den kleinen Finger und was passiert?Man verliert den ganzen Arm🙈

Warum ist das so??Wann haben wir aufgehört an andere zu denken? Wann wurden wir zu Egoisten?

Ich denke ich werde es nie verstehen

LEBT EUER LEBEN, IHR HABT NUR DIESES EINE!!

Gebt eure Wünsche und Bedürfnisse nicht auf, aber akzeptiert auch die der anderen❤

Eis aus eigener Herstellung

Hallo zusammen,

Heute haben wir weil es sooooo warm war Eis gemacht…

Einmal Fruchtmix und einmal Erdbeereis 😍

Wie haben wir das gemacht?!

Wir haben gefrorenes Obst verwendet und dieses mit Wasser (Milch ist auch möglich, hatten wir aber gerade nicht da) püriert.

Dadurch das das Obst gefroren war ist eine schöne Nicecream entstanden 

Püppy wollte gleich probieren 😅 durfte sie auch, den Rest haben wir dann auf Eiswürfelbehälter aufgeteilt und eingefroren, wenn sie durchgefroren sind wandern sie dann in Zippbeutel um sie einzeln entnehmen zu können und dem Gefrierbrand aus dem Weg zu gehen.

Das schöne an diesem Eis, man weis was drin ist und es ist mit eigenen Händen hergestellt worden. Es gibt keine Probleme sie dem kleinen Wunder anzubieten da kein Zucker drin ist.

Wir haben seit kurzem auch eine Eismaschine, diese haben wir aber noch nicht getestet, folgt noch.

Habt ihr schöne Eisrezepte die man unbedingt mal testen sollte? Teilt sie uns in den Kommentaren mit 🙂

Liebe Grüße

Saskia

Der Nachtdienst und ich…

… sind die besten Freunde.

Es ist schwer zu erklären, aber durch meine Arbeit als Nachtwache, habe ich einfach eine Menge Zeit gespart. Die ich mit der kleinen Maus nutzen kann. Wenn ich vom Dienst komme steht sie gerade auf. Wir frühstücken gemeinsam und legen uns gemeinsam noch einmal hin. Ich liebe es morgens nach Hause zu kommen und strahlend empfangen zu werden.

Manchmal muss ich sagen ist es aber auch unheimlich anstrengend, z.B. wenn Termine anstehen. Meist habe ich dann das Glück das der Dienst schon anstrengend war und dann kommt man nach Hause und der Stress geht weiter. Da hilft dann auch kein Kaffee 😅

Ich habe gerade Dienstwoche… und es stehen Termine an. Während Arbeit plane ich im Kopf schon den Tag 🙂

Sooooo…. Pause rum es will was getan werden 😅✌ 

Unsere Morgenroutine…

… ist eigentlich völlig unspektakulär 😅

Hailey beendet die Nacht meist so gegen sieben Uhr, vorallem wenn ich frei habe. Dies bezieht sich auf zwei bis drei Wochen im Monat, da ich als Dauernachtwache arbeite.

Meist startet unser Tag mit spielen beim ersten Windelwechsel bevor es ans Frühstück geht.

Haileys Frühstück besteht mal aus selbstgemachtem Müsli, Brot oder Pancakes, manchmal auch aus Overnight Oats welche ich am Abend vorher zubereite.

Ein Rezept unserer Overnight Oats

1Tasse Haferflocken,mit einer Tasse Milch und verschiedenen Obstsorten. 

Diese dürfen über Nacht im Kühlschrank durchziehen und sind morgens ein tolles Frühstück, welches ich ebenfalls zu mir nehme.

Während Hailey frühstückt, trinke ich meine Tasse Kaffee oder wir frühstücken gemeinsam, denn Familienzeit ist mir sehr wichtig.

Danach starten wir, wenn die Motte nicht nochmal einschläft, mit der Morgenhygiene, Waschen, eincremen(nicht täglich), anziehen, Zähne putzen und kämmen. Beim anziehen hilft sie fleissig mit und Zähne putzen würde sie am liebsten alleine 😅, nur das die Zahnbürste leider nicht immer da landet wo sie hin soll, auf den Zähnen. Sie versucht es und das zählt. 

Während sie dann ihr Zimmer unsicher macht und alles umräumt, mache ich die liegen gebliebenen Dinge im Haushalt, und bereite alles für den weiteren Verlauf des Tages vor, je nachdem was wir geplant haben.

Dies war mal ein kleiner Einblick in unser Leben und unseren Morgen 🙂

Solltet ihr Interesse an unserem weiteren Ablauf haben teilt es mir mit 🙂

Liebe Grüße🌸

Kennt ihr das…

…Gefühl, das man egal was man macht es in Augen anderer falsch ist??

Sei es in Erziehung, Haushalt oder Beruflich, man gibt sein bestes, aber es ist nicht genug.

Man sollte sich nach dem Empfinden anderer noch viel mehr anstrengen und zerreißen…

Ich kann das nicht…

Ich gebe alles für meine kleine Prinzessin, würde jederzeit alles für meine Familie und Freunde geben, arbeite im Nachtdienst um nichts zu verpassen… aber es scheint zu wenig…

Meine Familie ist nicht das Problem, meine Motte entwickelt sich prächtig, sogar meiner Meinung nach manchmal zu schnell🙈🙊 aber das ist glaub ich etwas das nur Eltern verstehen… Warum geht alles so schnell, bald ist sie schon ein Jahr alt.

Naja, vielleicht hab ich heute auch nur einen schlechten Tag…

Ich geh dann mal ins Bett 😅

Habt einen schönen Abend

Ich werd die Tage mal meine Challenge wieder aufnehmen und weiter machen…

Sind ja noch ein paar Zimmer übrig und gefundene Systeme wollen getestet werden… 🙂

Macht’s gut ⭐